Bleiben Sie auf dem Laufenden

Hier finden Sie regelmäßig News und Info's aus unserer Praxis!

Liebe Kaninchenbesitzerinnen, liebe Kaninchenbesitzer,

 

wegen der schnellen Ausbreitung des tödlichen RHD2-Virus stellen wir unser Impfregime um.

 

Seit Kurzem ist auch in Deutschland ein zugelassener Impfstoff erhältlich, der Ihre Tiere zuverlässig für ein Jahr gegen RHD1 und RHD2 schützt.

 

Wir werden daher ab sofort ausschließlich diesen neuen Impfstoff bei der Impfung Ihrer Tiere verwenden.

 

Bereits in diesem Jahr geimpfte Tiere können nachgeimpft werden, um den zusätzlichen Impfschutz für RHD2 zu erhalten.

 

Einzelheiten zu den Impfintervallen für RHD1/RHD2 und Myxomatose besprechen wir gerne persönlich und individuell für Ihre Tiere mit Ihnen.

 

Ihr Praxisteam
Andreas Küster

Reisevorschriften für Heimtiere

 

Seit dem 29.12.2014 gilt im Reiseverkehr mit Hunden,Katzen und Frettchen der neue EU-Heimtierausweis.

Im neuen Ausweis müssen die Angaben zum Tierhalter nun von diesem unterschrieben werden, die Seite zur Kennzeichnung des Tieres sowie die Aufkleber mit Angaben zur Tollwutimpfung müssen laminiert werden.

Ebenfalls müssen im neuen Ausweis nun der Name und die Kontaktangaben des ausstellenden Tierarztes auf einer gesonderten Seite dokumentiert und vom Tierarzt unterschrieben werden.

Wichtig für den Tierbesitzer ist, dass die vor dem 29.12.14 ausgestellten alten Ausweise weiterhin bis zum Lebensende des Tieres ihre Gültigkeit behalten.

 

 

Alles rund um Reisevorschriften und Einfuhrbestimmungen in Ihr Urlaubsland finden Sie auch unter

 

http://www.petsontour.de

 

Wir beraten Sie selbstverständlich auch gern persönlich zu allen Fragen rund um Ihre Urlaubsreise mit Ihrem Heimtier.

 

Aktuelles zum niedersächsischen Hundegesetz

 

Am 01.07.2013 haben die Übergangsfristen des neuen niedersächsischen Hundegesetzes aus dem Jahr 2011 geendet.

Danach gelten für Hundehalter nun folgende Vorschriften:

Ihr Hund muss ab dem 6. Lebensmonat entweder telefonisch unter der Rufnummer

0441-39010400

oder online unter

www.hunderegister-nds.de

beim zentralen Register angemeldet werden.

Die Kosten dafür betragen bei telefonischer Anmeldung 27,97€; bei Online-Registrierung 17,25€.

Für die Anmeldung ist es nötig, dass Ihr Hund mit einem Transponder (Mikrochip) eindeutig gekennzeichnet ist.

 

Hundehalter, die sich nach dem 01.07.2011 erstmalig einen Hund angeschafft haben, oder anschaffen müssen einen Sachkundenachweis ablegen. Befreit davon sind Personen, die in den letzten zehn Jahren für mind. zwei Jahre einen Hund gehalten haben.

Der Sachkundenachweis besteht aus einer theoretischen Multiple Choise Prüfung und einer praktischen Prüfung.

Nähere Einzelheiten zum Sachkundenachweis (vorbereitende Literatur,Frage-und Antwortlisten,sowie eine Liste anerkannter Prüfer) finden Sie auf der Homepage des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unter www.ml.niedersachsen.de 

Der bisher anerkannte D.O.Q.-Test 2.0 wird nach einer Mitteilung der Tierärztekammer Niedersachsen überraschenderweise nun durch den eigenen Test des Ministeriums ersetzt.

 

Ebenfalls neu im niedersäschsischen Hundegesetz ist die Verpflichtung für einen über sechs Monate alten Hund eine Haftpflichtversicherung abzuschließen

 

Tierärztlicher Notdienst September 2017
Hier können Sie sich den aktuellen Notdienstplan anschauen oder kostenlos herunterladen
Notdienstplan September.pdf
PDF-Dokument [94.6 KB]